Adventskonzert der Lautenbacher Musikanten

Der MVL lädt ganz herzlich ein am Sonntag, 08.12.2019, ins Lautenbacher Bürgerhaus zu seinem Adventskonzert, der musikalischen Visitenkarte des Vereins. Lassen Sie sich von der Jugendkapelle und den Lautenbacher Musikanten unter der musikalischen Leitung von Patrick Pirih begeisternd unterhalten!
Unsere Jugendkapelle eröffnet das Konzert mit drei Titeln: „Cows“, „Surfin‘ USA“, „We wish You a Merry Christmas“, unterstützt von den ‚Weihnachtsbläsern‘. Nach der Begrüßungsansprache des Ersten Vorsitzenden, Günther R. Merkel, folgt der große Orchester-Teil. Patrick Pirih hat mit seinen Musikern einen bunten ‚musikalischen Strauß‘ für Sie geflochten, der einen Querschnitt aus dem musikalischen Repertoire der Lautenbacher Musikanten bietet: Erleben Sie Titelmelodien aus den bekannten Filmen „Jurassic Park“ und „Bilitis“, den Queen-Klassiker „Love of my Life“, herausragende Stücke aus den Musicals „Grease!“ und „Cats“. Genießen Sie Walzer, Marschmusik, Polka und böhmisch-mährische Blasmusik: „The Second Waltz“, „Graf Mercy Marsch“, „Eddi Polka“, „So schön ist Blasmusik“ und die irische Volksweise „Carrickfergus“. Und lassen Sie sich anrühren und mitreißen von fulminanten Instrumental- und Gesangssoli in „Carrickfergus“, „Bilitis“, „Mallet Man“ und „Memory“.
Vor der Pause ehrt der MVL verdiente Mitglieder. In der Pause übernimmt unsere Musikerjugend wieder den Losverkauf für die Tombola mit tollen Preisen. Durch das Programm führt in bekannt charmanter Weise unser Vize-Dirigent Luzian Mörmann.
Sowohl Kaffee und Kuchen, als auch ein leckeres Speiseangebot erwarten Sie. Beginn 16:00 Uhr, Einlass ab 15:00 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Vorverkauf 6 € (Lautenbacher Musikanten, Schreibwaren Wegst, Gernsbach, Haarstudio Manuela, Lautenbach); Abendkasse 7 €.

Knödelfest

Traditionell am ersten Sonntag im Oktober, ging dieses Jahr unser beliebtes Knödelfest bereits in die 13. Runde. Auch wenn uns dieses Jahr das Wetter nicht so wohlgesonnen war wie 2018, lockte es doch wieder zahlreiche Besucher aus nah und fern ins Bürgerhaus Lautenbach.

Als besondere Gäste konnte der Erste Vorsitzende Günther R. Merkel bei seiner Begrüßung den Bürgermeister unserer Stadt, Julian Christ mit seiner Gattin Jasmin willkommen heißen. In einer kurzen Ansprache bedanke sich der Schultes für das große Engagement unseres Vereins in Lautenbach in der Gemeinschaft der anderen Vereine, die das Leben im kleinsten Ortsteil von Gernsbach mit ihren verschiedenen Veranstaltung beleben und somit lebenswert machen. Weitere VIP-Gäste waren Sylvia M. Felder, Regierungspräsidentin des Regierungsbezirks Karlsruhe mit ihrem Gatten, die Gemeinderäte Victoria Felder, Sabine Katz und Dirk Preis.

Natürlich ging es auch dieses Jahr nicht ohne die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer, die bereits am Vortag fleißig 1.558 Knödel drehten, 60 kg Wildscheingulasch zubereiteten, beim Aufbau halfen, dekorierten und vieles mehr. Merkel dankte dabei insbesondere den „Lieferanten“ der Wildschweine, dem in Lautenbach lebenden Jägerehepaar Petra und Hans-Peter Wurz. Ein herzliches Danke an alle, denn ohne Euch wäre ein solches Fest nicht realisierbar!

Die Speisekarte bot auch dieses Jahr wieder Abwechslung pur. Neben dem beliebten  Wildscheingulasch, fanden sich auch Schweinebraten, Knödel mit Waldpilzsoße, Leberknödel und zahlreiche weitere Variationen auf dem Speiseplan. Wer es lieber süß mag, wurde bei den Germknödeln und unserer großen Kuchentheke fündig.

Dieses Jahr durften wir insgesamt drei Gastkapellen begrüßen, die für die musikalische Unterhaltung auf unserem Knödelfest sorgten. Für den Auftakt sorgten die Musiker aus Freiholsheim, deren Musikfest im Sommer wir im Gegenzug musikalisch mitgestalten durften, bevor im Anschluss der Musikverein Kuppenheim das musikalische Zepter übernahm. Im Anschluss unterhielt dann der Musikverein Stutensee-Blankenloch unser Publikum.

Gegen 21:00 Uhr klang das Knödelfest schließlich aus. Einige blieben noch im kleinen Kreis zusammen, um den Festtag in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen.

 

Jürgen Koch

 

Bläserklassenprojekt 2019/2020 startet mit sieben Kindern

Das neu aufgelegte zweite Bläserklassenprojekt, eine Kooperation des MVL mit der Grundschule Scheuern, startete formell am vergangenen Samstag, mit leicht modifiziertem Konzept. So organisiert der MVL in diesem Projekt den gesamten Unterricht, der außerhalb des Stundenplans, aber in den Räumen der GS Scheuern stattfindet. In lockerer, familiärer Atmosphäre kamen zum Startschuss am Samstag die sieben beteiligten Kinder mit ihren Eltern ins Bürgerhaus. Zum einen galt es über das Ausbildungsinstrument endgültig zu entscheiden: Soll es die Querflöte sein oder doch besser die Klarinette? Was gefällt mir besser, Posaune oder doch eher Trompete? Die Vorauswahl hatte bereits im Juli anlässlich des ‚Instrumente-Tags‘ des MVL an der GS Scheuern stattgefunden. Mit strahlenden Augen und stolz konnten die Kinder ‚ihr‘ Instrument in Empfang zu nehmen. Dabei wurden sie von erfahrenen Musikern des MVL beraten und für die ersten Schritte des Handlings angeleitet: Blastechnik, Instrument auseinandernehmen, verpacken bzw. wieder zusammenbauen und erste Instruktionen zur Pflege. Zum anderen wurden die Ausbildungsverträge zwischen den Eltern und dem MVL offiziell abgeschlossen.
Ab Oktober 2019 erhalten die Bläserklassenkinder, getrennt in die Gruppen Blech- bzw. Holzblasinstrumente, eine Stunde und zusätzlich für beide Gruppen eine gemeinsame Stunde Unterricht pro Woche, für jedes Kind also zwei Stunden Musikunterricht. Da diese Musikstunden außerhalb des stundenplanmäßigen Unterrichts, aber an der GS Scheuern stattfinden, können die Schülerinnen und Schüler an der Ganztagesbetreuung der GS Scheuern kostenlos teilhaben. Der MVL freut sich, in Kooperation mit der GS Scheuern dieses für die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder nachgewiesenermaßen förderliche Projekt erneut auflegen zu können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) 2014 www.musikverein-lautenbach.de (Alle Rechte vorbehalten)