Fulminantes Adventskonzert des Musikvereins in Lautenbach

 

 

Im gut besuchten und bestens bewirteten Bürgerhaus eröffneten die Jungmusiker eine rundum gelungene Veranstaltung: Aaron Wunsch übernahm die Begrüßung der Gäste, und die Jugendkapelle erntete mit zwei Stücken (‚Jingle Bells‘ und ‚Eye oft the Tiger‘) stürmischen Applaus.
Vom hohen musikalischen Niveau des Orchesters unter der Leitung von Patrick Pirih konnten sich die Gäste in dem folgenden, rund zweistündigen Konzert überzeugen, informativ und wie gewohnt humorvoll moderiert vom Vizedirigenten Luzian Mörmann. Nach ‚Crimond‘, einem eindrucksvollen schottischen Kirchenlied, steuerte Patrick Pirih mit seinem Orchester die ‚Titanic‘ zielsicher auf den Eisberg zu und ließ die Zuhörer den Untergang ‚mit Gänsehaut‘ miterleben. Es folgten der eindrucksvolle ‚Earth Song‘ (bekannt durch Michael Jackson) und ‚Marx und Moritz‘, mit viel Witz von den Solisten Nicole und Holger Wunsch interpretiert. Julia Heller glänzte im den, ersten Konzertteil abschließenden, James-Last-Titel ‚Einsamer Hirte‘ auf der Querflöte.
In der Konzertpause ließ der Erste Vorsitzende, Günther R. Merkel das Musikjahr Revue passieren. Aus einer schwierigen Lage zum Jahresbeginn konnte man sich befreien. Merkel bedankte sich dafür bei Luzian Mörmann und dem neuen musikalischen Leiter, Patrick Pirih. Simon Schiel, zweiter Vorsitzender, nahm die Ehrung zweier fördernder Mitglieder für 40 Jahre Vereinstreue vor: Marion Fischer und Ingrid Schiel (vertreten durch Ehemann Erwin) erhielten das Vereinsehrenzeichen in Silber sowie eine Ehrenurkunde. Ausgezeichnet wurden, u.a. durch den Bezirksvorsitzenden des Blasmusikverbandes Mittelbaden, Dieter Knittel, auch die Jungmusiker Ella und Malte Braun (Trompete bzw. Posaune) für ihre erfolgreiche JMLA-Prüfung in Bronze sowie David Wunsch (Schlagzeug) für das JMLA in Silber.
Im zweiten Teil des Orchesterkonzertes begeisterten die Lautenbacher Musikanten ihre Zuhörer mit teilweise ‚fetzigen‘ (‚Radetzki Forever‘ und ‚Laubener Schnellpolka‘), teilweise
 auch ruhigeren Stücken (z.B. ‚Time to Say Goodbye‘). ‚Weihnachtliche Klänge mit Stille Nacht‘ beschlossen ein vom Publikum begeistert aufgenommenes Konzert.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) 2014 www.musikverein-lautenbach.de (Alle Rechte vorbehalten)